Bester Internetanbieter

Verlockend sind die Angebote der Provider für die schnellen Datennetze allemal. Zeit ist Mangelware und die wollen wir alle sparen soweit es geht. Doch sparen wir wirklich Zeit oder zahlen wir für überflüssige Leistungen? Ca. 10 bis 20 € kosten die angepriesenen 50.000 Kbit/s-Netze mehr als die bisher üblichen 16.000er-Anschlüsse.

Wann reicht es?

Moderne Webseiten bestehen heute aus vielen Einzelelementen, die Ihr PC mit seinen vorhandenen Ressourcen – Arbeitsspeicher, Grafikkarte, Prozessorleistung – wieder zusammen setzt. Reichen diese Kapazitäten nicht aus, profitieren Sie auch von der schnellen Übertragung nicht, da Ihr eigener Rechner Sie boykottiert und ausbremst. Eine Webseite von 1 MB lädt allerdings in 1 bis 2 Sekunden, für den normalen Hausgebrauch ist das ausreichend.

Worauf legen Sie noch wert?

Qualifizierter Support ist leider keine Selbstverständlichkeit, denn auch Unternehmen sparen und dies leider zuerst am Personal. Seit es Second-Support-Level gibt, passiert es immer öfter, dass nach langem Warten in der Hotline keine Hilfe zu erwarten ist. Es wird weiterverbunden und die hohen Minutenpreise lassen die nächste Telefonrechnung in schwindelnde Höhen steigen. Da Hotlines nicht unter die Flatrate fallen, staunten schon einige User, dass da unter Umständen hohe zweistellige Beträge entstehen.

Da sich auch Ihre Anforderungen an das Internet vielleicht ändern, ist eine lange Vertragslaufzeit nicht optimal. Sollten Sie aus beruflichen Gründen Ihren Wohnort wechseln, ist Ihr Provider nicht verpflichtet, Sie aus dem Vertrag zu entlassen, da diese Gründe nicht in seinen Verantwortungsbereich fallen.

Heute der Beste, nächstes Jahr ein anderer?

Halten Sie sich die Möglichkeit offen, im nächsten oder übernächsten Jahr wieder einen Wechsel vorzunehmen. Vergleichsportale verfügen stets über die aktuellsten Daten und Angebote aller Netzanbieter, was Sie in Lage versetzt, jederzeit den besten Anbieter herauszufiltern.
Ein Wechsel ist mit diesen unabhängigen Portalen ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt. Selbst die Kündigung des Vorvertrages übernimmt der neue Vertragspartner und garantiert damit eine reibungslose Umstellung.

Günstiger DSL Anschluss für zuhause

Gerade in den letzten Jahren hat die Qualität der aktuellen Internetverbindungen stark zugenommen. Dies hat zur Folge, dass für weitaus weniger Kosten im Monat eine schnellere Bandbreite zur Verfügung steht und gleichzeitig die Stabilität des Netzes gewährleistet ist. Viele Haushalte besitzen auch heute noch ältere Verträge, die unter den damaligen Bedingungen abgeschlossen worden sind. Dabei existieren heutzutage weitaus günstigere Tarife, die gleichzeitig ein höheres Leistungsspektrum aufweisen. Aus diesem Grund ist es besonders hilfreich, sich vielleicht für einen neuen Anbieter zu entscheiden. Damit der Wechsel gelingen kann, ist es ratsam, sich mit den Möglichkeiten heutiger Anschlüsse vertraut zu machen. Das Internet wird für eine Vielzahl von Aktivitäten genutzt. Neben der Kommunikation oder dem Handel mit Waren sowie der Abwicklung von Einkäufen dient es vor allem auch der Bereitstellung von Wissen und die Möglichkeit, eine Vielzahl von Inhalten miteinander zu kommunizieren. Aus diesem Grund ist die Zuverlässigkeit des Anschlusses in verschiedenen Haushalten als auch in Betrieben heutzutage unerlässlich. Gerade die Verflechtung von allen Menschen auf dem gesamten Globus wird umso wichtiger, je mehr die Menschheit zusammenarbeiten möchte.

Vergleich als Hilfestellung nutzen

Damit der geeignete Anbieter für den Wechsel in einen neuen Tarif gefunden werden kann, ist es ratsam, Plattformen zu nutzen, welche einen umfassenden Vergleich bereitstellen. Hierzu haben Nutzer die Möglichkeit, eigene Parameter festzulegen, nach denen eine Auflistung der Angebote erfolgen soll. Solche Parameter sind zum Beispiel monatliche Kosten oder auch ein gewünschtes Datenvolumen sowie die Geschwindigkeit im Download oder Upload. All diese Parameter können auch zusammenhängend betrachtet werden. Eine Vergleichsplattform ist mit entsprechenden Tools ausgestattet, über die eine Eingabe erfolgen kann. Darüber hinaus sorgt die übersichtliche Auflistung der verschiedenen Angebote dafür, dass ein entsprechender Überblick zur Verfügung steht. Auf diese Weise ist es dem Nutzer besonders einfach, die Palette der verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen und den individuellen Tarif für sich zu wählen. Viele Plattformen bieten auch die Möglichkeit, direkt nach dem Vergleich eine Option für ein Angebot zu buchen.

Wie läuft ein Tarifwechsel ab?

Die Prozedur bei einem Vertragswechsel ist in der Regel unproblematisch. Hierbei sollte man die Bedingungen für einen Vertragswechsel von seinem Vorvertrag genau kennen. Meistens bieten die Anbieter die Beendigung eines Vertragsverhältnisses innerhalb von 1-3 Monaten an. Diese Beendigung muss in der Regel schriftlich erfolgen. Darüber hinaus wird die verwendete Hardware wie Router und andere Geräte wieder zurückgeschickt. Ist der alte Vertrag beendet, so kann jeder neue Anbieter mithilfe des Telefonanschlusses die entsprechende Bereitstellung des Internetanschlusses in Auftrag geben. Hier kommt meist ein Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens und gewährleistet die Inbetriebnahme des neuen Anschlusses. Die abschließende Freischaltung erfolgt durch die Vermittlung der Telefonnummer. Möchte man beim selben Anbieter bleiben und nur einen Tarif wechseln, so wird dies meist auch mithilfe des Telefonanschlusses technisch bewerkstelligt. Nur in seltenen Fällen ist hier ein Mitarbeiter gefragt, welcher persönlich vor Ort die Umstellung des Tarifes vornimmt.